17 Feb 2013

neuer wein in alten schläuchen


Lieber Leser,
...die Themen der heutigen Ausgabe sind:

a)     Tonträger,  Gesellschaft und Internet
b)     Veranstaltungshinweise

„Die auf 100 Exemplare limitierte Doppel LP Wiederveröffentlichung der Doppel LP Wiederveröffentlichung des ursprünglich auf CD veröffentlichten Albums Gore Motel von Bohren Und Der Club Of Gore verzögert sich noch um mehrere Tage oder wenige Wochen: Schuld ist – man mag es sich jetzt aussuchen: Die GEMA, Das Presswerk, Die Drucker oder Der Bundeskanzlerin."

"Die letzte FRANZ WITTICH 7“ ist jetzt unter anderem auf DPG erschienen. Auf dem Etikett ein gutes Bild von Andreas K. (Der Rest der macht weiter. Als eine neue Band unter dem Namen TEENAGE FRUST. Bisher ein Auftritt neulich, wo ich leider woanders war.)"

"Auf eine Anfrage beim „Fährmannsfest e.V." hin - bezüglich einer Aussage (Neudeutsch: "eine Statement"), den tödlichen Unfall von Andreas bei der gleichnamigen Veranstaltung im August 2012 betreffend - hinsichtlich einer besseren Absicherung bekannter unfallträchtiger Stellen am Festival-Ufer bekamen wir von der Pressestelle eine zwar rührselige aber nicht weiter öffentlichkeitsrelevante Antwort im Sinne eines „Wir haben auf dem Internet irgendwo auf dem Digi-Mensch-Profil von Paul Brause eine umgedrehte Kerze angezündet“ an die Hand gegeben.
Während demgegenüber die "Macher" (altdeutsch "Macker" von "Magger", also "Macher") des "Fährmannsfestes  bis zum ersten August Wochenende 2014 ihre Zeit damit zu verbringen scheinen, auf kritische Kommentare von Betroffenenen entweder gar nicht oder - insbesonder auf Ihrer Selbstdarstellung auf der Internetplattform „Facebook“ - durch Eliminierung derselben zu reagieren, zumindest wie es mir unsere Internet-Kontakte neulich mitteilten. 



(Während zu Recht kein einzelner  „von den Kids da draußen“ die "gute, alte Tante Epistrophy"  auf einem eben jener sozialen Netzwerken vermissen würde. Es sei denn discogs.com oder ebay.de wären plötzlich eben solche. ...oder amazon.com, aber die hat der Tante Epistrophy Laden garantiert nie selbst beliefert, da schwört sie sozusagen Mutter. Denn die Musik kann man sich schon etwas länger überall und in jedem Blog runterladen: Sozusagen die reine Internetkultur – blöderweise nur bis jetzt nicht bei www.epistrophy.de, nicht einmal beim Tante Epistrophy Block unter www.epistrophy.net - was sich aber künftig ändern soll. Sozusagen legales Download direkt vom Erzeuger - Wer also dazu Wünsche hat, die dringend berücksichtigt werden sollen – siehe dazu unsere E-Mail Adresse und die Akten für die Produktargumentationen für original.wav ./. 320kbpms.mp3.

Unser Plan AUDIO KOLLAPS www.audiokollaps.de vor den Toten Hosen und oder Bad Religion auf dem Expo Gelände zu platzieren – geplatzt. Auch der, die mit Bier, viel Geld, Bier, guten Worten und Bier erkaufte Re-Animimation von RECHARGE www.recharge.de demnächst in einem amerikanischen Außenlager Deiner Wahl in Szene zu setzen – der  ist auf jeden Fall leider für dieses Leben nun definitiv undurchführbar. Andreas selber hatte mal die Aufnahmen von Vendetta als sein feinstes Werk bezeichnet (...und das ist ein indirektes Zitat.)"
 

Und nun aber schnell weiter zu den schönen Themen des Lebens unter Punkt b)

"Kurz vor Redaktionsschluss traf nämlich noch ein Brief des paritätischen Wohlfahrtsverbandes bei uns ein, in dem wir gebeten wurden, folgende Veranstaltungstermine „an die Kids da draußen zu spreaden“ im Klartext also:
der weiteren Öffentlichkeit kund zu geben – eine überraschende Aufgabe, der wir aber nur zu gerne nachkommen – und dies auch aber nicht nur aus langer Weile..."

"Um Jörg Wontorra sinngemäß zu zitieren: „Die Au in Frankfurt Rödelheim agiert seit 1983 in derselben Aufstellung und ist damit...(kurze, bedeutungsschwangere Pause) ... über die Grenzen der BRD von 1990 hinaus ...sozusagen als das am längsten besetzte Haus der Welt... letztes Jahr war hier übrigens auch Penelope Houston zu Gast...(!)“
 Danke von hier nach Köln an die Jungs um das Team von Reverend Oi-Joy!  Zusammengefasst: vor der 30 Jahre Au Feier im Sommer 2013 finden dort www.au-frankfurt.org u.a. noch folgende Konzerte statt:

An Fr. 22.02.2013 CHARGE 69 (FR)+ LES FANATIQUES (F)
„Frankreichs dienstälteste Punk-Rock Band endlich mal wieder in Frankfurt
dazu LES FANATIQUES, eine Hommage an die legendären LES SHERIFF, aus Frankfurt.“ Heißt es euphorisch im Info. Aber Obacht, selbst die Übersetzung  „Touts chants en francais“ könnte dies Erlebnis nur unzureichend beschreiben.

Am Sa 16.03.2013  AZRAEL  (F) - Abschiedskonzert
Endlich -  „Wieder eine Frankfurter Band weniger“, so heisst es im Info."

"SUBCANCER www.myspace.com/sunbcancer aus Hannover sind nach Helmut Kohl der am längsten existierende Act der BRD und bekannt durch Titel wie „Wir Sind Papst“ oder „Schlag mich in Stücke“. „SC“ werden noch einmal eine medienwirksame Show vor dem tatsächlichen Abgang des noch amtierenden Papstes geben, denn

am 26.02.2013 werden sie in der Rolle von PAPA UND PAPA SEIN FREUND im UJZ Glocksee von HIER KREPIERT  www.hierkrepiert.com  mit „Blues/Dub“ aus „Arlington, VA“ (Es handelt sich hier selbstverständlich wie immer um Proberaumnachbarn der Boskops und nicht ) unterstützt.

Diese Veranstaltung findet im CafeGlocksee im Rahmen des „Ruby Tuesday statt und endet um 23.30. Eintritt ist bis 22.30 frei, der Veranstalter bittet um eine Spende für die Band.

Darüber hinaus werden SUBCANCER dann auch HIER KREPIERT noch einmal im April zur Präsentation der Gruppen HUMANABFALL und DAS ENDE, letztere werden anlässlich dieser Show ihre erste LP veröffentlichen, nach Hamburg senden. Und zwar am
Sa 06.04.2013 - Hier Krepiert Hafenklang Humanabfall Das Ende"
 

eure tante epistrophy

No comments:

Post a Comment

Note: only a member of this blog may post a comment.