13 Aug 2012

paul

andreas "the funniest man in germany" kaina ist wahrscheinlich am frühen morgen des fünften august 2012 am fährmannsufer in hannover in die leine gefallen. dem obduktionsbericht zufolge soll er schnell ertrunken sein. er wurde am nachmittag des achten august gefunden, ein paar hundert meter flussabwärts.



das obige bild zeigt paul bei einem auftritt mit audio kollaps in hamburg am bass, ich glaube es war im november 2008 - das bild unten zeigt ihn beim auftritt mit franz wittich im juni 2009 in hannover an der gitarre



paul war mein lieblingspunkgitarrist. was bleibt sind seine aufnahmen mit recharge, audio kollaps und vendetta, mit franz wittich, exilent und sanitär. und das bild in meinem kopf wie sie ihn auf dem steg des kanuclubs in einen plastikbeutel legen und dann das ufer hoch wegtragen.

marco, fred und paul ihr drei verrückten - ich hoffe, ihr habt dort zusammen spass, ob da unten oder da oben!

paul starb während eines festivals ("das fährmannsfest"), bei dem überall dort absperrungen und sicherheitspersonal aufgebaut sind, wo leuten geld für eintritt und alkohol abgeknöpft werden kann, aber eben nicht dort, wo man dann konsequenterweise dieselben leute auch vor sich selbst schützen könnte. es ist einfach widerlich und ich hoffe, dass dieses ekelerregende fest, wenn es noch einmal veranstaltet werden sollte, dann auch wieder - wie schon 1995 - zu recht niedergebrannt werden wird.


eure tante epistrophy

No comments:

Post a Comment

Note: only a member of this blog may post a comment.