15 Dec 2015

das bessere ist des guten feind

wir erwarten das BOHREN & DER CLUB OF GORE "midnight radio" Vinylset zum "RSD 2016" - tut uns schrecklich leid, aber wir haben uns da bequatschen lassen. Vielleicht können wir es dann wagen, endlich Bewunderung für dieses starke doch ebenso unsägliche Marketing-Instrument der Schallplatten-Industrie (wie es ja jetzt wieder heissen muss) zu empfinden. ich persönlich wage dies aber zu bezweifeln.

UPDATE // 13. April 2016
Wir erwarten das Vinylset etwas später, wir erwarten auch, dass es wie auch andere unserer Vinyl und CD Tonträger über unserem Handelsketten,Drogerien und Non-Food-Bereich Distributor BROKEN SILENCE GmbH zum noch zu konkretisierenden finalen Veröffentlichungsdatum erhältlich sein wird.


wir bereiten in der Zwischenzeit - also konkret noch dieses Jahr - die  lange angekündigte Wiederveröffentlichung der BOHREN & DER CLUB OF GORE split 7" mit WALD vor.  

Zur Erinnerung: WALD waren M. Sikora / J. Follert (letzterer hatte neben dem schönen Vierfarb-Cover (wieder erhältlich) auch die originalen Etiketten (leider nicht mehr erhältlich) gestaltet) mit Grundbollern von BOHREN (ja, genau, die ehemaligen 7" Boots mit instrumentalen Liedern wie "crevasse" und "abattoir") auf einigen der härteren Tracks. Das alte Presswerk war seinerzeit abgesoffen und die DMM-Matrizen leider gleich mit - deshalb wurde ein neues Master von den originalen Tapes unter Supervision von Matschy (101) angefertigt. Diesmal aber geschnitten auf Lackmatrize. Gepresst bei Pallas Schallplatten. Fast schon bezahlt bei der GEMA und recht bald zu verkaufsfähigen Einheiten konfiguriert

...aber wie unterschiedlich wird das Klangerlebnis der Original-Auflage von 1995 gegenüber dem der Wiederveröffentlichung von 2015 wirklich sein? Wird es jemals eine CD Version geben? Und wird es neben den 7"s auf rotem und schwarzem Vinyl eventuell noch eine weitere Farbedition geben? Und ganz wichtig: Wird das Vinyl noch in diesem Jahr ausgeliefert werden können?

die Musik gibt es wohl überall zum freien Download, meistens unter www.internet.com - eine ganz konkrete Liste von Downloads, die dort erhältlich sind, findet sich hier: https://torrentz.futbol/5e64f88e05660c14c512d49b043bafebb6bd9aa9

bitte beachten Sie, dass der Tante Epistrophy Laden diese Downloads weder erstellt, noch vertrieben geschweige denn auf virenfreiheit geprüft hat und deshalb selbstverständlich keinerlei Gewähr für irgendwelche - bei tatsächlicher Benutzung von internet.com gegebenenfalls anfallenden - Schäden übernommen werden können

wer die Single kaufen möchte und danach dann gerne ein download file (320 kbpms) der Lieder hätte, der oder die sende bitte eine e-mail mit der betreffzeile EPI 006 DL an die bekannte adresse

wer auf internet.com nun für Downloads bezahlt ist, ob nun etwa bei russianbootlegfiles.net oder bei legaledownloadmusik.org, also er oder sie ist - im Grunde genommen - ein Handlanger des Bösen an sich. Quasi ein digitaler Minusmensch und dieser hat - in guter Gesellschaft von etwa 98,5% der Mitglieder des deutschen Bundestages -.vom Internet wenig bis gar nichts begriffen und auch nichts davon verstanden, wie der Mensch im Internet seinem Wunsch zum Erleben eines dann als "Sicherheit" missverstandenen Gefühls freien Lauf lässt und daher in diesem selbstgewählten Rahmen, der, sprechen wir es doch aus, etwa so viel Diskurspotenzial in sich trägt, wie wohl sonst nur ein nordkoreanisches Umerziehungslager, dass er also in diesem Rahmen der Etablierung neuartiger faschistischer gesellschaftlicher Strukturen viel Zeit und Raum gibt und bei dem Versuch diesen dann postum Einhalt zu gebieten, einfach nur seine Zeit und die aller Anderen gleich mit verschwendet.




wer nun allerdings gerne etwas spenden möchte, weil ihm oder ihr etwa die Musik, die Band, das Label, der Künster, das Artwork, das Cover, das Logo, das T-Shirt, das Vinyl, das ganze Drumherum in dieser unserer neuen Präpostmoderne viel und dem ihr oder sein Milchgeld nicht ganz soviel bedeutet... 

... wer also dieser gefühlten Bedeutung auch einen greifbaren pekuniären Ausdruck verleihen möchte, diejenige oder derjenige möge dieses nun gerne tun. denn es genügt beispielsweise ein Brief an das Postfach 312 in 30003 Hannover an der Leine mit einem kleinen Geldschein oder ungewollten aber noch gültigen deutschen Postwerzeichen. Oder, leider nicht ganz so persönlich, dafür aber ggf. anonymer: Über den US-amerikanischen Zahlungsdienstleister Paypal eine als solche bezeichnete und vor allem für den Empfänger kostenfreie "Zahlung an Freunde und Verwandte" (die dann also also auch wirklich für beide Seiten gebührenfrei ist) - Empfänger sollte die bekannte Adresse sein

wer nun auch noch einen Verwendungszweck angibt (z.B. Band, Künster, Komponist oder auch ggf. kommende Immortalisierung des eigenen Namens durch Erwähnung auf den Internet-Präsenzen der Epistrophy Recdording Co., der oder die kann sich gewiss sein, dass die Spende den Adressaten sicher und vollständig erreichen wird oder bis zu dessen Rückkehr vom Nordkap "bei der Bank eingefroren" werden wird.

bis dahin, eure tante epistrophy

No comments:

Post a Comment

Note: only a member of this blog may post a comment.